FREIE PLÄTZE: Freie Plätze auf Anfrage

Die Eingewöhnung

Die Eingewöhnung

Die Eingewöhnungsphase Ihres Kindes zählt zu den wichtigsten Abschnitten während der Zeit der Betreuung. Denn Ihr Kind und auch Sie müssen Vertrauen zu uns aufbauen. Jedes Kind reagiert anders auf Veränderung und manche Kinder brauchen mehr Zeit, um sich an neue Bezugspersonen und die neuen Räumlichkeiten zu gewöhnen. Deshalb gehen wir in unserer Kindertagespflege individuell auf Ihre Bedürfnisse ein. 

Grundsätzlich kann man jedoch sagen, dass die Eingewöhnungszeit zwischen zwei und vier Wochen dauert. 

Wir lehnen uns an das "Berliner-Modell" an und begrüßen Ihr Kind mit Ihnen als sicherer Basis, die ersten drei Tage für ein bis drei Stunden, ohne Trennung, in denen wir uns alle erst einmal "beschnuppern" können und Ihr Kind sich noch ganz vorbehaltlos allen Dingen zuwenden kann. Am 4. Tag ist dann, nach einer gemeinsamen Zeit, eine erste Trennung vorgesehen, nach der Sie Ihr Kind "abholen" kommen. Diese Trennungszeiten werden dann verlängert, bis Ihr Kind die gesamte Betreuungszeit in unserer Kindertagespflege verbringt. Die Eingewöhnung ist dann geglückt und abgeschlossen, wenn Ihr Kind sich von uns trösten lässt und bei uns schläft und Sie sich mit einem guten Gefühl anderen Tätigkeiten widmen können. 

Sollte sich ein Kind mit der Eingewöhnung einmal schwerer tun, macht das auch nichts. Denn das Tempo wird allein von Ihrem Kind bestimmt. Schließlich muss es neben uns als neue feste Bezugspersonen auch die anderen Kinder kennenlernen. Diese Phase der Veränderung sollte behutsam eingeleitet werden. Aus diesem Grund laden wir Sie auch gerne ein, uns hin und wieder, gerne auch schon regelmäßig, vor der eigentlichen Eingewöhnungsphase, zu besuchen.

Hier geht es weiter zu Kosten und Vertrag.